Ergotherapie in der Neurologie: Neue Verbindungen

Menschen mit neurologischen Erkrankungen erleben vielfältige Einschränkungen in ihrer Handlungsfähigkeit in diversen Lebensbereichen. Um Ihnen zu größtmöglicher Selbständigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu verhelfen, nutzen wir neueste Erkenntnisse aus Neurowissenschaften und Medizin. So können wir den effektivsten Behandlungsweg entwickeln.

Bei den vielfältigen neurologischen Krankheitsbildern (z.B. Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose, Nervenverletzungen u.a.) können sehr unterschiedliche Hauptsymptome auftreten. So können Lähmungen und Bewegungseinschränkungen im Vordergrund stehen, andererseits aber auch Sensibilitätsstörungen, Störungen von Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration – selbst die Wahrnehmung von Raum und Zeit, das klare Wissen um alltägliche Handlungsabläufe u.a. kann beeinträchtigt sein.

Die plastische Fähigkeit des menschlichen Gehirns, lebenslang neue Verbindungen zu bilden und sich zu verändern, bietet die Basis für verschiedene therapeutische Ansätze.

Neurologie

Mögliche Therapieinhalte

  • Wiederherstellung, Erhalt und Verbesserung funktioneller Bewegungsmuster und Fähigkeiten (z. B. Grob- und Feinmotorik/Greiffunktionen, Gleichgewicht, Koordination, Tonusregulation, Körperwahrnehmung)
  • Training von Alltagsfertigkeiten in Bezug auf persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit
  • Verbesserung und Training bei neuropsychologischen Einschränkungen wie: Aufmerksamkeit, Handlungsplanung, Konzentration, Merkfähigkeit oder Gedächtnis
  • Entwickeln von Kompensationsstrategien zur selbstständigen Alltagsbewältigung trotz vorhandener Einschränkungen
  • Beratung, individuelle Anpassung, Herstellung und Erprobung geeigneter Hilfsmittel für die Selbstversorgung und eine verbesserte gesellschaftliche Teilhabe
  • Anpassung von Wohnraum und/oder Arbeitsplatz für eine größtmögliche, ressourcenorientierte Handlungsfähigkeit
  • Verbessern der emotionalen Steuerung und der sozialen Interaktion

In der neurologischen Ergotherapie finden Behandlungsansätze wie die Bobath-Methode, die Spiegeltherapie, verschiedene neurophysiologisch basierte Techniken, Sensorische Techniken genauso Anwendung wie Elemente aus der Feldenkrais-Methode, Hirnleistungstraining,
Entspannungs-Techniken und andere mehr.

Kontakt

Katrin Vöcks
Lister Meile 5
30161 Hannover

0511 473 54 26

0157 711 95 115

0511 473 54 27

voecks@praxis-listermeile.de

www.praxis-listermeile.de

Termine nur nach Vereinbarung

Telefonsprechzeit donnerstags 08.00-10.00 Uhr

Ihr Weg zu uns

Anfahrt
Die Praxis liegt gegenüber dem Veranstaltungszentrum Pavillon zu Beginn der Lister Meile. Sie finden die Praxis im 2. OG des Hauses Lister Meile 5. Ein Lift ist vorhanden.

Öffentlicher Nahverkehr:
Viele Bahn- und Buslinien bis Haltestelle Hauptbahnhof / ZOB

Regionalverkehr:
S-Bahn; Regionalbahn
Haltestelle Hauptbahnhof

Parken:
Diverse Kurzzeitparkplätze,
2 Behindertenparkplätze direkt vor der Tür; Parkhäuser